In der Kirche in Voigdehagen finden Gottesdienste zu besonderen Anlässen statt. Diese sind in der Regel Heiligabend, Karfreitag, Himmelfahrt, Erntedank und der Ewigkeitssonntag. In den Monaten Mai bis September feiern wir Gottesdienst jeweils am letzten Samstag des Monats um 18:00 Uhr. 

Treff im Pfarrhaus

Einmal im Monat, in der Regel am 2. Freitag, treffen sich von 17:00 bis 20:00 Uhr einige Kinder und Jugendliche im Voigdehäger Pfarrhaus. Wir basteln und backen, kochen, schnitzen Kürbisse, spielen und toben und tun vieles, was uns Freude macht.



Rund  um das Osterfest in Voigdehagen

Am jeweils zweiten Samstag vor dem Osterfest treffen wir uns zum Osterbasteln im Pfarrhaus Voigdehagen. Wir fertigen kleinere Dekos und Geschenke für das Osterfest in der Familie an und bereiten Schmuck für den Ostermorgen vor.

Den Karfreitag begehen wir mit dem Kreuzweg. In der Kirche beginnend  und endend verweilen wir im Pfarrgelände vor Bildern der einzelnen Kreuzwegstationen. Wir hören die biblischen Texte und eine auf unser heutiges Leben ausgerichtete Auslegung.

Am Ostermorgen zeigen Fackeln uns den Weg hinauf in die dunkle Kirche. Bläser stimmen das Lied “Christ ist erstanden“ an, während das Osterlicht  entzündet und weitergegeben wird. Mit dem Osterlicht in der Hand erleben wir die Osterandacht.

Im Anschluss sind alle zum Osterfeuer am See eingeladen. Die Grundlage für das Feuer ist der Weihnachtsbaum aus der Kirche. So soll symbolisch gezeigt werden, dass Weihnachten und Ostern untrennbar zusammen gehören. Gemeinsam singen wir Lieder der Auferstehung und Osterfreude.

Zumeist etwas durchgefroren erwartet uns ein festlich geschmückter Raum mit einem reichhaltigen Osterfrühstück.

Der besondere Höhepunkt für alle Kinder ist das abschließende Suchen der Osternester im Grünen.


Wie der Weihnachtsbaum in die Kirche kam

Aus einer schönen Fichte in einem Garten in der Frankenvorstadt wurde - mit einem sehr traurig anzusehenden Zwischenstadium - der prächtige Weihnachtsbaum, der 2016 die Voigdehäger Kirche schmückte.


Kürbisschnitzen 2016

Martin Luther selbst entwickelte das Bild der Lutherrose als Symbol des Glaubens. Das Kreuz steht als Zeichen der Erlösung, die inmitten unserer Herzen geschieht. Das Herz ist umgeben von Blütenblättern als Ausdruck von Trost, Freude und Frieden. Der Ring und die runde Form des Kürbis erinnern uns daran, dass Gottes Wort bis in alle Ewigkeit gilt.

In diesem Jahr treffen wir uns am 30.10.2017 um 16.00 Uhr im Pfarrhaus Voigdehagen. Wem es möglich ist, der sollte einen Kürbis, ein scharfes Messer und auch einen Apfelausstecher mitbringen.

Wenn am 31.Oktober jeden Jahres schaurig dunkle Gesichter und Gestalten die Stadt bevölkern, möchten wir alternativ den Reformationstag bedenken und vor unseren Häusern ein Zeichen des Lichtes setzen. Dabei geht es uns um das Licht, das durch Jesus in die Welt getragen und von Martin Luther in eine für alle Menschen verständliche Ausdrucksweise gebracht wurde.

Deshalb treffen wir uns in jedem Jahr am Vorabend des Reformationstages im Pfarrhaus in Voigdehagen, um Kürbisse mit Lutherrosen zu verzieren.


Erntedank 2016



Feiern in Voigdehagen

Das Gemeindehaus in Voigdehagen und sein schönes weitläufiges Außengelände können Sie für private Feiern nutzen. Im Gemeinderaum finden bequem 20 Personen Platz, im angrenzenden Raum könne noch einmal 8 Leute sitzen. Die angrenzende Küche ist neu und modern eingerichtet. Das Gelände ums Haus ist ruhig und weitläufig, es gibt genügend Sitzgelegenheiten im Freien. Besonders lauschig ist ein Feuerplatz direkt neben dem Steg am kleinen See.

Wenn Sie Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort benötigen, sprechen Sie uns bitte an.